040 228689 43
Wecker und schlafende ältere Dame

Wirkung kommt nicht über Nacht – wie wirkt unsere Hautcreme+

Viele Kosmetikhersteller sorgen durch Silikone und Mineralöle für einen Soforteffekt in ihren Produkten. Die Haut fühlt sich zwar im ersten Moment geschmeidig an, nachhaltig verbessert wird sie allerdings nicht – im Gegenteil. 

Hautcreme+ ist Wirkkosmetik und entwickelt, um einen bleibenden, nachhaltigen Effekt zu erzielen. Wir setzen auf hautähnliche Inhaltsstoffe und eine ausgewogene Wirkstoffkombination. Die volle Wirkung entfaltet sich in der Regel nach etwa 3-4 Wochen. Dann sollte die Haut ihren natürlichen Hauterneuerungszyklus durchlaufen haben. Gute Hautpflege wirkt nicht über Nacht, deshalb erklären wir Ihnen im Folgenden genau, welche Inhaltsstoffe wir in der Hautcreme+ eingesetzt haben.

 

Phase 1: Schutz und Feuchtigkeit

Hochwertige Lipide und Feuchtigkeitsspender nähren die Haut schon bei der ersten Verwendung. Panthenol und Vitamin E lindern Reizungen und Entzündungen der Haut sofort (ein Grund warum die Hautcreme+ sich auch wunderbar als Aftershave eignet). Durch die antioxidative Wirkung, schützt Vitamin E die Haut zudem vor Schäden von UV-Strahlen und somit vor Photo-Aging.

Sheabutter (Butyrospermum Parkii Butter)

Pentylene Glycol

Triglyceride (Caprilic/Capric Triglyceride)

Squalan (Squalane)

Panthenol

Vitamin E (Tocopherol)

 

Phase 2: Vitamine für sichtbar ausgeglichene Haut

Das Vitaminkonzentrat unterstützt die Haut bei ihren natürlichen Stoffwechselprozessen. Bis erste Effekte spür- und sichtbar werden, kann es einige Tage dauern. Nach und nach wird der positive Effekt der Vitamine auf die Haut immer sichtbarer. Oxidativer Stress wird verhindert und das Kollagengerüst der Haut wird langsam wieder aufgebaut.

Vitamin C (Magnesium Ascorbyl Phosphate)

Vitamin A (Retinyl Palmitate)

Q10 (Ubiquinone)

Zink (Zinc Stearat)

Folsäure (Folic Acid)

Phase 3: Wirkung gegen Verhornung und Hautunreinheiten

Das in unserer Hautcreme+ enthaltene Phosphatidylcholin (ein besonderer Bestandteil des Lecithins) wirkt gegen Verhornungsstörungen in der Haut und fördert die Hautregeneration. Nach 3-4 Wochen kann dieser Effekt wahrgenommen werden. Ohne Nebenwirkunge, wird auf schonende Art und Weise der gleiche Effekt erzielt, wie bei Vitamin-A oder AHA-Peelings. Phophatidylcholin enthält sehr viel Linolsäure. Diese wirkt gegen Hautunreinheiten. Während der Verwendung von Hautcreme+ können diese sichtbar abnehmen und ein deutlich feineres Hautbild entstehen. Zusätzlich unterstützen die Ceramide den Aufbau der Hautbarriere. So kann dafür gesorgt werden, dass sich die Hautfeuchte sukzessive verbessert und weniger Schadstoffe in die Haut gelangen. Auch der Aufbau der Hautbarriere benötigt einige Zeit.

Phosphatidylcholin (Hydrogenated Lecithin)

Ceramide (Ceramide 3) 

 

All diese Effekte treten nicht über Nacht, sondern Stück für Stück ein. Es lohnt sich also, am Ball zu bleiben. Wurde vor der Hautcreme+ eine mineralölhaltige Pflege verwendet, kann die Umstellung einige Tage in Anspruch nehmen. Die geschwächte Hautbarriere muss sich erst einmal daran gewöhnen, dass sie sich nicht mehr hinter einer Ölschicht vor den Alltagsbelastungen verstecken kann. Häufig wird Kosmetik heute schon nach 2-maliger Verwendung bewertet. Bei unserer Hautcreme+ ist das nicht zweckmäßig, denn wir setzen auf einen Langzeiteffekt.

 

Links

Wikipedia – Linolsäure

 

Kommentare*
* Persönliche Resultate unserer Kunden können nicht für andere Kunden garantiert werden