040 228689 43
Glycerin im Reagenzglas

Glycerin – natürlicher Feuchthalter der Haut

Glycerin ist ein natürlicher Bestandteil des Natural Moisturizing Factors (NMF) der Haut. Es hilft also, Feuchtigkeit in die Haut zu transportieren und dort zu binden.

Häufig hört man, dass Glycerin austrocknend wirken soll. Dies ist eine Frage der Konzentration. Besonders bei Handcremes, die einen hohen Glycerinanteil haben, wird der Feuchtigkeitsgehalt kurzfristig stark erhöht. Der NMF kann jedoch nur richtig funktionieren, wenn er im Gleichgewicht mit den Fetten der Hautbarriere ist, die den Wasserverlust der Haut kontrollieren.

Ist die Haut mit einem zu hohen Glycerinanteil ‘befeuchtet’, ist der Effekt nur von kurzer Dauer. Besonders beim Händewaschen wird das wasserlösliche Glycerin aus der Haut gewaschen und die Haut trocknet aus.
Wir achten bei unserer Creme auf ein ausgeglichenes Verhältnis von NMF-Substanzen wie Glycerin und Squalan und den Fetten der Hautbarriere. So soll unsere Creme nicht als fettig auf der Haut empfunden werden, ausreichend Feuchtigkeit spenden und gleichzeitig die Hautbarriere mittels hauteigenen Fetten unterstützen, um ein Austrocknen langfristig zu verhindern.

 

Kommentare*
* Persönliche Resultate unserer Kunden können nicht für andere Kunden garantiert werden