040 228689 43

Glycerin – natürlicher Feuchthalter der Haut

Glycerin ist ein natürlicher Bestandteil des Natural Moisturizing Factors (NMF) der Haut. Es hilft also, Feuchtigkeit in die Haut zu transportieren und dort zu binden.

Häufig hört man, dass Glycerin austrocknend wirken soll. Dies ist eine Frage der Konzentration. Besonders bei Handcremes, die einen hohen Glycerinanteil haben, wird der Feuchtigkeitsgehalt kurzfristig stark erhöht. Der NMF kann jedoch nur richtig funktionieren, wenn er im Gleichgewicht mit den Fetten der Hautbarriere ist, die den Wasserverlust der Haut kontrollieren.

Ist die Haut mit einem zu hohen Glycerinanteil ‘befeuchtet’, ist der Effekt nur von kurzer Dauer. Besonders beim Händewaschen wird das wasserlösliche Glycerin aus der Haut gewaschen und die Haut trocknet aus.
Wir achten bei unserer Creme auf ein ausgeglichenes Verhältnis von NMF-Substanzen wie Glycerin und Squalan und den Fetten der Hautbarriere. So soll unsere Creme nicht als fettig auf der Haut empfunden werden, ausreichend Feuchtigkeit spenden und gleichzeitig die Hautbarriere mittels hauteigenen Fetten unterstützen, um ein Austrocknen langfristig zu verhindern.

 

Kommentare*
  • Flamur hajdari

    Meine Haut spannt vor allem vormittags während den Tag wird meine t Zone glänzend aber es fühlt sich trocken an. Von fettigen Crems und Ölen bekomme ich Pickel. Was würden Sie mir empfehlen? Achja meine hautärztin ist der Meinung das ich rosazea habe.

    • http://www.beyer-soehne.de/ Franziska – Beyer&Söhne

      Liebe/r Flamur hajdari,

      vielen Dank für Ihre Nachricht.

      es klingt, als würden Sie das Problem der fettigen, feuchtigkeitsarmen Haut haben. Hierbei verliert die Haut, häufig aufgrund einer schwachen Hautbarriere, zu viel Feuchtigkeit und versucht durch eine höhere Lipidproduktion gegenzusteuern.

      Rosacea-Haut hat Fette nicht so gern, insofern würde ich Ihnen zu einer Hautpflege raten, die einen höheren Anteil an Feuchtigkeitsspendern hat und keinen hohen Anteil von Lipiden.

      Unsere Hautcreme+ ‘Normal’ und ‘Leicht’ entsprechen am ehesten den Bedürfnissen einer feuchtigkeitsarmen, fettigen Haut. Der Aufbau der Hautbarriere kann natürlich etwas dauern, ist aber eines der Geheimnisse unserer Hautcreme+.

      Unterstützen kann man den Prozess durch eine ‘Nullrunde’ bei der Gesichtsreinigung. Denn jede Reinigung ist für die Hautbarriere eine Belastung.

      Ich hoffe, meine Antwort konnte Ihnen ein wenig weiterhelfen.

      Liebe Grüße – Franziska

      • Flamur Hajdari

        Vielen Dank für die schnelle Antwort hätte da aber noch paar Fragen:

        1. Was ist eine Nullrunde ?

        2. Was kann ich alles tuhen um meine Hautbarriere zu stärken

        3. Welche Creme wäre das genau und kann man sie auch in der Apotheke kaufen? Hoffe sie ist nicht so komedogen weil ich von Creme sehr schnell unreinheiten bekomme.

        4. Welche Inhaltsstoffe wären sinnvoll und welche nicht?

        Meine Haut um die t Zone spannt so das es mich sehr stört und das ich mich unwohl fühle deshalb bedanke ich mich schonmal Recht herzlich

        • http://www.beyer-soehne.de/ Franziska – Beyer&Söhne

          Liebe/r Flamur Hajdari,

          Nullrunde bedeutet, die Haut möglichst nur mit Wasser und ohne Reinigungsprodukte (die immer Tenside enthalten) zu säubern. Das geht zum Beispiel mit unserem Mikrofasertuch+ sehr gut. Die feinen Fasern reinigen Ihr Gesicht sanft und gründlich nur mit Wasser.

          Die Hautbarriere können Sie stärken, indem sie möglichst wenig aggressive oder überflüssige Stoffe verwenden. Zu häufiges Peeling irritiert die Hautbarriere z.B. Ebenso wie Duftstoffe oder Tenside.

          Hautähnliche Inhaltstoffe, Ceramide und natürliche Fettsäuren – wie sie auch in unserer Hautcreme+ enthalten sind – stärken die Hautbarriere.

          Am besten ist für die haut eine ausgewogene Mischung aus Feuchtigkeitsspendern, wie Glycerin oder Hyaluron in Kombination mit hochwertigen Fetten und Fettsäuren, wie Sheabutter, Squalan oder Oleic Acid.

          Liebe Grüße- Franziska

          • Flamur Hajdari

            Wäre es eine gute Idee squalan pur für mein Gesicht zu verwenden? Es soll auch die Spannung nehmen wie ich im Internet gelesen habe und Feuchtigkeit spendet es auch.

          • http://www.beyer-soehne.de/ Franziska – Beyer&Söhne

            Liebe/r Flamur Hajdari,

            ich würde Ihnen nach der Beschreibung Ihres Hautbildes eher empfehlen, es erst einmal mit unserer Hautcreme+ ‘Normal’ oder ‘Leicht’ zu versuchen.

            Squalan ist ein Lipid, das die Feuchtigkeit in der Haut bewahrt und trockener Haut besonders gut tut. Sie erwähnten, dass ihre Haut nicht positiv auf Öle und Fette reagiert. Daher halte ich es für zielführender, wenn Sie das Squalan an trockenen Hautstellen bei Bedarf zusätzlich verwenden, aber zunächst einmal testen, ob eine weniger lipidhaltige Pflege Ihren Hautbedürfnissen besser entspricht.

            Ich hoffe, meine Antwort konnte Ihnen ein wenig weiterhelfen.

            Sonnige Grüße- Franziska

  • Robby

    Das halte ich für einen sehr gelungen Beitrag

* Persönliche Resultate unserer Kunden können nicht für andere Kunden garantiert werden