040 22868943 Mo-Fr 9:00-17:00Uhr

Braucht man wirklich eine Nachtcreme?

Wir werden häufig gefragt, ob nachts etwas Spezielles mit der Haut passiert. Es gibt so viele Nachtcremes, Nachtseren oder Nachtkonzentrate – kein Wunder, dass einem schnell schwindlig von der Auswahl wird. Zurecht stellt man sich die Frage: ist eine spezielle Nachtcreme notwendig? Die Antwort lautet einfach: Nein.
Doch auch wenn Sie keine Nachtpflege verwenden, gibt es einiges zu beachten.

Was macht den Schlaf für unsere Haut so wichtig?

Im Schlaf produziert der Körper Wachstumshormone, die dafür sorgen, dass neue, gesunde Hautzellen gebildet werden. Gleichzeitig führt Schlafmangel zur Ausschüttung von Stresshormonen, die viele Regenerationsprozesse im Körper behindern.

Mit dieser Doppelwirkung ist der Schlaf ein richtiger Gesundbrunnen für unsere Haut. Wir müssen ausreichend schlafen, damit die Haut sich erneuern kann. Doch wie können wir die Regeneration am besten unterstützen?

Welche Wirkstoffe muss eine Nachtcreme enthalten?

Die Haut braucht nachts, was auch tagsüber essentiell ist:

  1. Antioxidantien, die vor freien Radikalen schützen.
  2. Feuchtigkeitsspender und hochwertige Lipide (Fette).
  3. Grundbausteine der Haut, wie Ceramide.

Nachtcreme mit Vitaminen und Antioxidantien

Vitamine und Antioxidantien schützen unsere Haut vor freien Radikalen. Diese aggressiven Moleküle entstehen bei Stoffwechselprozessen und greifen unsere Zellen an. Freie Radikale schädigen auch unser Kollagengerüst, das für eine faltenfreie Haut sorgt.

Eine Nachtcreme gegen Falten sollte auf jeden Fall Vitamine und Antioxidantien enthalten. Das gilt aber auch für eine Tagespflege. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Inhaltsstoffe bei Falten am besten wirken.

Das bekannteste Antioxidans ist sicher das Vitamin C. Es schützt nicht nur vor freien Radikalen, sondern sorgt auch dafür, dass unsere Haut gesundes Kollagen nachbilden kann. So kann Vitamin C langfristig gegen Falten wirken.

Es gibt noch viele weitere Antioxidantien. Auch Vitamin E hilft unserer Haut in der Nacht. Eine Anti-Falten-Wirkung hat vor allem auch das Vitamin A. Antioxidantien wirken häufig synergetisch. D.h. es ist besser, wenn man mehrere verwendete.

Genau wie eine Tagescreme, sollte auch eine Nachtcreme Vitamin C enthalten.

Nachtcreme mit Feuchtigkeitsspendern und hochwertigen Lipiden

Auch nachts ist es wichtig, dass die Haut gut durchfeuchtet ist. Hyaluronsäure ist ein effektiver Feuchtigkeitsspender, der in keiner Nachtcreme fehlen sollte. Studien beweisen, dass Hyaluron für Spannkraft sorgt und gegen Falten hilft.

Zusätzlich bilden hochwertige Pflanzenöle und Fette die perfekte Basis jeder guten Creme (und nicht hautfremde Silikone und Mineralöl). Diese wertvollen Basis-Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass unsere Haut mehr Feuchtigkeit halten kann. Sie werden immer von der Haut benötigt. Daher ist auch eine spezielle Nachtcreme nicht nötig.

Wer es zur Nacht etwas reichhaltiger mag, kann die Pflege zusätzlich mit hochwertigen Ölen ergänzen. Dafür eignet sich besonders das Squalan. Squalan nährt die Haut und verhindert den Feuchtigkeitsverlust. So geben Sie Ihrer Haut schon nachts die Grundlage für ein natürliches Strahlen am Tag. Übrigens wirkt Squalan so auch gegen Trockenheitsfältchen.

Nachtcreme mit Ceramiden

Eine Nachtcreme sollte unbedingt auch Grundbausteine der Haut enthalten. Auch für die Nacht empfehlen wir hautidentische Substanzen, wie Ceramide, Sphingosine und Phosphatidylcholine.

Gerade in der Nacht helfen Ceramide dabei unsere Hautbarriere aufzubauen. Phosphatidylcholin unterstützt die Hauterneuerung.

Eine gute Tagespflege ist auch eine gute Nachtpflege.

Funktionieren bestimme Inhaltsstoffe nachts besser?

Einige wenige Inhaltsstoffe funktionieren tatsächlich besser, wenn sie keinem Tageslicht ausgesetzt sind. Dazu gehören die verschreibungspflichtigen Vitamin-A-Abkömmlinge (Retinoide), die u. a. zur Behandlung von Akne eingesetzt werden.

Die sogenannten Fruchtsäuren (bekannteste Vertreter: Glycol- und Salicylsäure) sollten ebenfalls nachts verwendet werden, da sie die Haut empfindlicher vor UV-Strahlung machen können.

Wer nachts Fruchtsäurepeelings und Retinol verwendet, sollte am Tag eine Gesichtscreme mit hohem Lichtschutzfaktor benutzen. In diesem Artikel erfahren Sie, worauf Sie bei einer Tagescreme mit LSF besonders achten sollten.

Die meisten wertvollen Inhaltsstoffe (Antioxidantien, Feuchtigkeitsspender, Vitamine usw.) unterstützen Ihre Haut rund um die Uhr. Ganz unabhängig davon, ob die Sonne scheint oder Sie schlafen. Die Zellregeneration findet nämlich auch rund um die Uhr statt.

Gute Inhaltsstoffe sind immer wichtig für die Haut – Tag und Nacht.

Was ist das Besondere an Nachtcremes?

Nachtcremes und Tagespflege unterscheiden sich kaum: höchstens darin, dass Nachtprodukte keine UV-Filter enthalten. Denn dies wäre unnötig.

Meist sind Nachtpflegeprodukte reichhaltiger und spenden mehr Feuchtigkeit. Sie enthalten aber keine Wunderinhaltsstoffe. Die hohen Preisunterschiede zwischen Tag- und Nachtcreme sind deswegen meist nicht gerechtfertigt.

Braucht es nachts eine reichhaltigere Pflege?

Sind reichhaltige Cremes nachts notwendig? Nicht unbedingt: Nur im Winter und bei trockener Haut sind sie angebracht. Hautcreme+ für trockene Haut ist ideal als reichhaltige Nachtcreme zu verwenden. Sie enthält hohe Konzentrationen an pflegendem Squalan, Sheabutter und Cetearyl Alcohol (ein pflegender Fettalkohol, der zusätzlich eine geschmeidige Textur ermöglicht.

Bei Mischhaut oder fettiger Haut, die zu Unreinheiten und Akne neigt, sollte man lieber die Finger von reichhaltigen Cremes lassen. Sonst könnte sich das Hautbild verschlechtern. Das gilt auch für die Nacht. Über die Reichhaltigkeit der Nachtpflege entscheidet der Hauttyp.

Die Haut braucht nachts keine reichhaltigere Pflege. Bleiben Sie bei Pflege für Ihren Hauttyp.

Naturkosmetik Nachtcreme – was ist anders?

Naturkosmetik verzichtet auf künstliche Ölalternativen, wie Silikone. Auch Mineralöle finden sich in Naturkosmetik nicht. Aber nicht jede Naturkosmetik ist daher auch besser. Häufig ist Naturkosmetik stark beduftet, oder enthält hohe Konzentrationen an Alkohol

Achten Sie vor allem darauf, dass die Nachtcreme keine Duftstoffe enthält. Diese können die Haut reizen und sogar Unreinheiten und Pickel hervorrufen. Auch ätherische Öle und hohe Alkoholkonzentrationen findet man häufig in Naturkosmetik. Auch diese Stoffe sollten in einer Nachtcreme nicht enthalten sein.

Naturkosmetik zu Ende gedacht: die Beyer & Söhne Philosophie

Unsere Haut weiß am besten, was ihr gut tut. Daher verwenden wir keine Duftstoffe, keinen Alkohol und keine ätherischen Öle. Unsere Naturkosmetik ist der Haut nachempfunden.

Serum für die Nachtpflege

Ein Wirkstoffserum kann eine perfekte Ergänzung zur Nachtcreme sein. Häufig enthalten Seren höhere Wirkstoffkonzentrationen und können die Pflege mit einer Gesichtscreme effektiv ergänzen.

Ein Hyaluron-Serum kann die Hautschichten zusätzlich hydratisieren und Feuchtigkeit spenden. Ein Serum mit Antioxiantien kann die Wirkung gegen Falten verstärken. Vitamin C sorgt zudem für ein feineres Hautbild.

In unserem Sortiment finden Sie daher das Hautgel – ein Hyaluron-Serum mit Vitamin C und vielen weiteren Wirkstoffen. Es eignet sich perfekt für die Nachtpflege und kann unter der Creme aufgetragen werden.

Ein Serum mit Hyaluronsäure oder Vitamin C kann zusätzlich zur Nachtcreme aufgetragen werden.

Fazit

Eine spezielle Nachtcreme ist nicht nötig. Eine gute Nachtpflege enthält das, was ebenso eine optimale Tagespflege ausmacht: Antioxidantien und Vitamine für Zellschutz, hautähnliche Inhaltsstoffe, um die Hautbarriere zu reparieren, sowie eine Basis hochwertiger Pflanzenöle und Feuchtigkeitsspender.

Verzichten sollte man vor allem auf Duftstoffe und Alkohol. Auch bei Naturkosmetik sollten Sie genauer auf die Inhaltsstoffe achten. Denn „Natur“ heißt nicht immer gleich verträglich.

Nach unserer Philosophie sind auch künstliche Ölalternativen nicht optimal. Wir empfehlen daher eine Nachtcreme ohne Silikone und Mineralöle.

Hautcreme+ ist hauteigen formuliert und für den Tag und die Nacht gleichermaßen geeignet. Für noch mehr Hyaluronsäure und hochdosiertes Vitamin C können Sie die Nachtpflege mit unserem Serum, dem Hautgel, ergänzen.

Die Haut braucht immer eine optimale Pflege: Tag wie Nacht.

Dieser Artikel wurde im Mai 2020 aktualisiert.

Quellen

Growth hormone system: skin interactions. – http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22281905
Effects of Human Growth Hormone in Men over 60 Years Old – http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJM199007053230101
How stress gets under the skin: cortisol and stress reactivity in psoriasis. – http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20716227

 

Über Beyer & Söhne

Eine gesunde Haut altert langsamer und sieht schöner aus.
Dieser Philosophie sind wir bis heute treu. Wir kombinieren Grundbausteine der Haut mit hochdosierten, reinen Wirkstoffen. Keine komplizierten Pflege-Rituale. Wir setzen auf Ehrlichkeit, Transparenz und ausschließlich dermatologisch sinnvolle Produkte.
Entdecken Sie: