040 228689 43
Blutregenalge Astaxanthin

Astaxanthin in der Haut – wie wirkt es?

Unsere Haut braucht Schutz, damit sie lange gesund und schön bleibt. Besonders gut helfen Ihr dabei Antioxidantien. Einer der wirksamsten Vertreter ist das Astaxanthin. Diese natürliche Substanz färbt Lachse rot, schützt gegen die Sonne und gilt als “das stärkste Antioxidans der Welt”. Wie Astaxanthin in der Haut wirkt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist Astaxanthin?

Astaxanthin ist ein natürlicher roter Farbstoff, der chemisch zu den Carotinoiden zählt. Carotinoide sind hauptsächlich in rotem Obst und Gemüse zu finden. Sie sind eine sehr breite Klasse natürlich vorkommender Stoffe und haben zahlreiche Funktionen. Sie schützen Pflanzen vor UV-Strahlung, wirken als Antioxidantien und sind für den normalen Ablauf der physiologischen Prozesse der Zellen essenziell.

Bekannte Carotinoide sind Lycopin (in Tomaten), Carotin (in Möhren) und Lutein (in grünem Blattgemüse). Gesund für den Menschen sind alle diese Stoffe.  Astaxanthin ist in seiner Wirkung auf die Haut aber unübertroffen. In diesem Artikel erfahren Sie, warum gerade Astaxanthin Ihrer Haut helfen kann, natürlich zu strahlen.

Astaxanthin aus der Blutregenalge

Natürlich und vegan: Die Blutregenalge (Haematococcus Pluvialis) ist für ihren hohen Astaxanthin Gehalt bekannt. Die meisten Astaxanthin Kapseln enthalten daher das Pulver dieser Alge. Sie ist der Grund für die Färbung von Lachsen und Flamingos, die diese rote Substanz über die Nahrungskette aufnehmen. In Kosmetik findet man die Alge Haematococcus Pluvialis auch so auf der INCI-Liste. Ist der Astaxanthin Gehalt besonders hoch, zeigt die Liste der Inhaltsstoffe zusätzlich Astaxanthin.

Wie wirkt Astaxanthin in der Haut?

An erster Stelle ist Astaxanthin eines der stärksten Antioxidantien. Es neutralisiert also freie Radikale, die bei Stress, übermäßiger UV-Exposition aber auch bei den “ganz normalen” Prozessen im Körper entstehen. Freie Radikale sind für die Hautalterung hauptverantwortlich. Deshalb sollte wirksame Anti-Aging-Kosmetik unbedingt Antioxidantien enthalten.

Astaxanthin ist aber kein „gewöhnliches“ Antioxidans. Aufgrund seiner molekularen Struktur ist es sehr gut fettlöslich (lipophil). Deshalb eignet sich die Verarbeitung in einer reichhaltigen Creme oder einem Serum aus Öl am besten. Da die Haut einen hohen Lipidanteil hat, penetriert Astaxanthin problemlos und kann in der Haut seine zahlreichen Effekte entfalten.

Die besonders starke antioxidative Wirkung liegt an seinem speziellen Aufbau. Astaxanthin hat in seiner Struktur sowohl hydrophile (wasserliebende) als auch lipophile (fettliebende) Bestandteile. So kann es die Doppelschicht der Haut, die ebenso wasser- und fettliebende Anteile hat, effektiver als die meisten anderen Antioxidantien schützen. Zudem ist Astaxanthin in seiner antioxidativen Wirkung effizienter und wird, einfach ausgedrückt, nicht so leicht „verbraucht“. Alleine diese Besonderheiten machen Astaxanthin zu einer wahren Anti-Aging-Waffe. Aber es kann mehr.

Wollen Sie mehr über Anti-Aging erfahren?

Hier können Sie lesen, was Anti-Aging bedeutet und wie eine Creme gegen Hautalterung helfen kann.

Wirkung gegen Falten: Astaxanthin und Kollagen

Kollagen ist das häufigste Eiweiß in unserem Körper. Es bildet eine Art Gerüst, über das sich die Haut spannt. Im Alter wird dieses Gerüst brüchig und dort wo es reißt, bilden sich Falten. Kollagen ist also die Basis glatter und faltenfreier Haut.

Astaxanthin wirkt gleich doppelt gegen Falten. Erstens schützt es das Kollagen in der Haut vor Schädigung durch freie Radikale. Zweitens hemmt es Kollagen abbauende Enzyme, die bei Stress aktiviert werden. So stimuliert Astaxanthin die hauteigene Kollagensynthese und sorgt langfristig für ein glattes Hautbild und eine straffe Haut.

Übrigens: Es gibt noch weitere Stoffe, die unsere Kollagensynthese ankurbeln. Dazu zählen z. B. Vitamin A und Vitamin C. Vitamin A stimuliert die Kollagensynthese, während Vitamin C zusätzlich einen hohen Schutz vor freien Radikalen aufweist.

Astaxanthin: natürlicher UV-Schutz

Durch die hohe antioxidative Wirkung ist Astaxanthin ein natürlicher Sonnenschutz. Es reduziert die negativen Effekte übermäßiger UV-Strahlung und wirkt gegen Entzündungen. Astaxanthin kann gängige UV-Filter zwar nicht ersetzen, es kann Sonnenschutzprodukte aber noch wirksamer machen. Vor allem hilft es Ihrer Haut, gesünder durch den Sommer zu kommen und somit jünger auszusehen.

Übrigens, die entzündungshemmende Wirkung von Astaxanthin ist der Grund, warum es auch bei Sonnenbrand hilft. Aufgrund der Langzeitwirkung wirken Sonnenschutzprodukte mit Astaxanthin auch noch nach dem Sonnenbad. Bei besonders hellen Hauttypen kann man sogar eine rote Färbung der Haut beobachten, wenn das Produkt besonders viel Astaxanthin enthält.

Zudem scheint Astaxanthin wirksam gegen Altersflecken zu helfen. Der Hautarzt nennt dieses Phänomen Hyperpigmentierung. Es liegt an der übermäßigen Melaninproduktion in der Sonne. Melanin ist der Stoff, der für die braunen Flecken auf der Haut verantwortlich ist. Weniger Melanin bedeutet ein ebenmäßigeres und klareres Hautbild.

Dayshade: unser Produkt mit Astaxanthin und LSF 50

Die Fakten sprechen für sich. Deshalb verwenden wir Astaxanthin in unserem Sonnenschutzfluid mit Lichtschutzfaktor 50.

Astaxanthin als Nahrungsergänzungsmittel

Bisher haben wir uns primär auf die äußerlichen Effekte von Astaxanthin fokussiert. Nimmt man Astaxanthin ein, scheint es ebenfalls zahlreiche positive Effekte im Körper zu haben. Studien belegen nicht nur eine Wirkung gegen Falten und Entzündungen. Es scheint eine Therapiemöglichkeit bei Demenz, Haarausfall und weiteren degenerativen Erkrankungen zu sein.

Für die Haut ist Astaxanthin allerdings am wirksamsten, wenn man es äußerlich aufträgt. Astaxanthin als Nahrungsergänzungsmittel ist nicht gesundheitsschädlich und es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Hier finden Sie einen vertrauenswürdigen Hersteller mit Astaxanthin Kapseln von hoher Qualität.

Fazit

Potentes Antioxidans, Entzündungshemmer, Hautbildoptimierer: Astaxanthin kann wirklich viel! Faszinierend ist die Natürlichkeit dieses Wirkstoffes, der vegan ist und in der Natur vorkommt. In Kosmetik sorgt die Alge Haematoccucus Pluvialis für eine intensiv rote Färbung. Der Einsatz ist vor allem in Sonnenschutzprodukten und Ölen zu empfehlen.

In unserem Dayshade sorgt Astaxanthin zusammen mit den modernen organisch-chemischen UV-Filtern für einen Lichtschutzfaktor von 56. So kann man die Sonne genießen, ohne Kompromisse einzugehen.

Unsere Hautcreme+ mit Anti-Aging-Wirkung enthält übrigens eine Reihe von synergetisch wirkenden Antioxidantien, wie Vitamin C, Vitamin A und Vitamin E. Eine spürbare Rundum-Wirkung erhält man, wenn man Dayshade mit unserer Hautcreme+ kombiniert.

Quellen

Die Welt – Tee und Pillen wirken besser als Sonnenschutz
Studie zu Astaxanthin in der Haut – Astaxanthin in Skin Health, Repair, and Disease: A Comprehensive Review
Studie zu Kosmetik mit Astaxanthin – Cosmetic benefits of astaxanthin on humans subjects.
Studie zu Astaxanthin und UV-Schutz – Protective effects of topical application of a poorly soluble antioxidant astaxanthin liposomal formulation on ultraviolet-induced skin damage.