040 228689 43
Grafik mit Dame zur Darstellung des Natural Moisturizing Factor

NMF: So speichert Ihre Haut Feuchtigkeit

Auf dem Weg zu schöner, gesunder Haut begegnen wir immer einem Thema: Feuchtigkeit. Das natürliche Feuchthaltesystem unserer Haut nennt sich Natural Moisturizing Factor (NMF). Dieser sorgt dafür, dass unsere Haut immer gut durchfeuchtet ist. Wir beantworten die wichtigste Frage: Wie kann Kosmetik dabei helfen, den NMF zu unterstützen, so dass Ihre Haut strahlend gesund aussieht?

Was ist der Natural Moisturizing Factor (NMF)?

Unsere Haut lässt sich nicht wie ein Glas Wasser auffüllen. Der Wasserhaushalt der Haut befindet sich im ständigen Austausch mit der Luft in unserer Umgebung. Wasser verdampft aus der Haut in die Umgebungsluft. Gleichzeitig kann die Haut auch Wasser aus der Umgebungsluft einfangen und in den Korneozyten, den Hornzellen, binden. Hierzu verwendet die Haut ein Gemisch aus natürlichen Feuchtigkeitsspendern: den Natural Moisturizing Factor (NMF). Dies sind wasserliebende Stoffe, wie bestimmte Aminosäuren, Milchsäure und Urea (Harnstoff). Sie sorgen dafür, dass das Wasser in den Korneozyten unserer Haut bleibt.

Übrigens, auf Deutsch lässt sich die Abkürzung ‘NMF’ am besten mit ‘die natürlichen Feuchthaltefaktoren’ übersetzen.

Mehr Feuchtigkeit durch eine gesunde Hautbarriere

Der NMF alleine hat allerdings nicht genügend Anziehungskraft, um das Wasser auch bei trockener Umgebungsluft in der Haut zu halten. Die Natur ist immer um Ausgleich bemüht, und darum steigt bei einem Feuchtigkeitsgefälle physikalisch der Sog auf unsere knappen Wasserreserven in der Haut.

So ist eine intakte Hautbarriere erforderlich. Diese fettige Schicht zwischen den Korneozyten verhindert, dass das Wasser verdampft. Ist die Hautbarriere gestört, kann sie diese wichtige Schutzfunktion nicht erfüllen. Alle Feuchtigkeitsspender der Welt werden dann, wenn überhaupt, nur kurzfristige Wirkung entfalten.

Was kann ich tun, um meine Haut feucht zu halten?

Um die Feuchtigkeit unserer Haut zu verbessern, müssen wir gleichzeitig zwei Ziele verfolgen: Feuchtigkeit halten und Verlust verhindern. Hier kann eine gut formulierte Creme helfen.

Erstens muss eine wirksame Creme den NMF unterstützen. Die richtigen Feuchtigkeitsspender sorgen dafür, dass die Haut mehr Wasser speichern kann. Dies können Hyaluronsäure oder verschiedene ‘gute’ Alkohole sein, wie z. B. Pentylenglycol oder Glycerin. Wie beim NMF der Haut ist eine ausgewogene Mischung mehrerer Feuchtigkeitsspender zu empfehlen.

Zweitens ist die Stärkung der Hautbarriere wichtig. Natürliche Fette versorgen die Haut mit verschiedenen Fettsäuren, aus denen sich die Hautbarriere zusammensetzt. Als besonders wirksam haben sich z. B. die Sheabutter, Squalan oder das Neutralöl (Caprylic/Capric Triglyceride) erwiesen. Ein absoluter Geheimtipp sind Ceramide, die den Zement unserer Hautbarriere bilden. Sie halten unsere Haubarriere gesund und sind somit die Grundlage schöner Haut.

Helfen Mineralöle und Silikone unserem NMF?

Mineralöle oder Silikone helfen, die Haut abzudichten und den Feuchtigkeitsverlust kurzfristig zu verhindern. Sie sind extrem okklusiv sie dichten die Haut also ab. Bei ganz extremer Kälte kann das hilfreich sein. Allerdings kann die Haut diese Stoffe nicht verarbeiten und die Hautbarriere profitiert nicht langfristig.

Mehr Feuchtigkeit? Jede Haut ist anders

Leider gibt es nicht die eine Lösung für trockene Haut. Die Haut braucht beides: genügend Feuchtigkeitsspender und eine gesunde Hautbarriere. Welche Inhaltsstoffe die einzelne Haut gerade braucht, kann sehr individuell sein.

Wenn die Haut zwar ausreichend mit Lipiden versorgt scheint, aber dennoch nicht wirklich geschmeidig wirkt, hilft häufig ein Mehr an Feuchtigkeitsspendern. Wenn der Moisturizer oder das spezielle Serum für Feuchtigkeit nur kurzfristig Abhilfe schaffen, lohnt es sich, die Hautbarriere zu stärken und eine reichhaltigere Tagescreme zu benutzen. Wichtig ist es, beide Aspekte im Auge zu behalten.

Der Anspruch bei unserer Hautcreme+ ist es, die Struktur unserer Haut nachzubauen. Sie enthält also Feuchtigkeitsspender, natürliche Lipide und sogar Ceramide. Da jede Haut anders ist, gibt es sie in 3 Varianten.


Quellen

Pubmed – Natural moisturizing factors (NMF) in the stratum corneum (SC). I. Effects of lipid extraction and soaking.
Pubmed – Understanding the Role of Natural Moisturizing Factor in Skin Hydration.